Prof. Dr.-Ing. Gerhard Müller ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Müller-BBM Holding AG

Auf der Hauptversammlung der Müller-BBM Holding AG am 25. Mai 2019 in Planegg wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Rolf Michelsen verabschiedet. Das Aufsichtsratsgremium hat sich einstimmig für Prof. Dr.-Ing. Gerhard Müller, Ordinarius am Lehrstuhl für Baumechanik und Vize-Präsident der Technische Universität München (TUM) entschieden. „Ich freue mich sehr“, bedankte sich Professor Müller für die Wahl, „dass ich diesen Verbund innovativer Unternehmen, deren Ursprung ich durch meinen Vater seit Kindesbeinen kenne, begleiten kann.“ Er bedankte sich bei Rolf Michelsen für die langjährige Arbeit als Aufsichtsratsvorsitzender und seine Verbundenheit zum Unternehmen seit 1975. Michelsen trug in verschiedenen leitenden Positionen und seit 2013 als Aufsichtsratsvorsitzender dazu bei, dass die Müller-BBM Firmengruppe zu einem erfolgreichen mittelständischen Verbund von Unternehmen unter Aufrechterhaltung einer von Beginn an angelegten besonderen Mitarbeiter-/Eigentümerkultur wurde.

Der neue Aufsichtsratschef der Müller-BBM Holding AG, Professor Gerhard Müller ist kein Unbekannter im Unternehmen Müller-BBM. Nach der akademischen Ausbildung – Studium, Promotion und Habilitation an der TUM – folgte nach einem Post-Doc Aufenthalt an der Ecole Nationale des Ponts et Chaussées (Paris, 1991) der Einstieg als Beratender Ingenieur in der Müller-BBM GmbH ab 1992 und ab 1995 als Geschäftsführer. Im Jahr 2004 wurde er an die TUM berufen. Sein Forschungsgebiet ist die Strukturdynamik und Vibroakustik, mit Fokus auf dynamische Boden-Bauwerk-Wechselwirkung, Baudynamik und durch Schwingungen induzierte Schallfelder in Gebäuden und Fahrzeugen. Er ist seit 2007 Vorsitzender des Ausschusses Bildung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und seit 2019 des Fachbeirats Ingenieurausbildung im Verein Deutscher Ingenieure.

Additional pages